Lifestyle-Blog

beige grunge Textur zwischen Sektionen

Lifestyle

Individueller Vanumbau als Broterwerb

Axel Gruner

July 02, 2021

Lifestyle

Der Traum-Van nach den eigenen Vorstellungen – ganz oder teilweise vom Experten. Wir trafen den Berliner Heiko Schwietzke, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat.

Heiko Schwietzke von vanreif.de im Gespräch

Seit 2019 baut ihr Kastenwagen und Minicamper aus. Wie bist du auf die Idee gekommen, Dich in diesem Bereich selbstständig zu machen?

Ich bin gelernter Handwerker. Leider musste ich aber durch einen Bandscheibenvorfall beruflich einen anderen Weg einschlagen. Mittlerweile arbeite ich als Bankkaufmann, habe das Handwerk aber nie ganz sein lassen können und immer etwas nebenbei in meiner Freizeit gemacht. Ich habe dann selber ein Hausboot gebaut und bin während des Ausbaus immer öfter auch mit dem Vanausbau in Berührung gekommen. So wurde mein Interesse in die Richtung geweckt und ich habe mich immer mehr damit beschäftigt. 2018 habe ich mir dann selber einen Kastenwagen ausgebaut. Bei der Vorbereitung und der Recherche ist mir aufgefallen, dass es zwar viele Anbieter für einen Vollausbau, aber wenige bis keine gibt, die sich auf den Teilausbau spezialisiert haben. So entschloss ich mich, dies auch anzubieten.

Welche beruflichen Erfahrungen bzw. persönlichen Eigenschaften waren neben dem handwerklichen Geschick für die erfolgreiche Unternehmensgründung hilfreich?

Ich habe Heizungsinstallateur gelernt und als Elektriker und Schreiner gearbeitet. Die handwerklichen Grundkenntnisse sind natürlich die besten Vorrausetzungen, um sich mit dem Vanausbau selbstständig zu machen. Eine Portion Interesse war natürlich zudem vorhanden.

Der erste Kundenauftrag… - schildere bitte das Gefühl, zum ersten Mal sein Einkommen mit dem Ausbau von Vans zu verdienen.

Mein erster Kundenauftrag war ein Pärchen. Die beiden wollten eigentlich meinen ersten Van kaufen, kamen aber zu spät. Sie beknieten uns so lange, bis wir uns dann entschieden, vanreif zu gründen. Sozusagen eine Herz-Entscheidung. Ein super Gefühl!

Was würdest Du anders machen, wenn Du Dich noch einmal in diesem Bereich selbstständig machen würdest? Gar nichts.

Ich arbeite ja noch stundenweise für eine Bank und mache den Vanausbau mit meiner Frau und einem Elektriker nebenbei. Ich habe also nie die Intention gehabt, ein großes Unternehmen zu gründen. Mir macht das großen Spaß und genau so wie es jetzt ist, darf es gerne bleiben.

Ich habe gesehen, dass Ihr bis Sommer 2022 quasi ausgebucht seid. Teilausbauten und Minicamper nehmt Ihr aber noch an. Offensichtlich macht Ihr einiges richtig. Glaubst Du, dass der aktuelle Camper-Hype von Dauer ist?

Nein, ich denke nicht, dass der Hype um das Vanlife wie es ihn im Moment gibt, so bleiben wird bzw. der Markt so wächst, wie in den vergangenen Monaten. Es wird immer wieder was Neues geben. Die Tiny Houses sind derzeit auch immer mehr im Fokus; ich denke, damit kommt ein neuer Trend.

Gibt es das ideale Basisfahrzeug für den Ausbau? Auf was sollte man beim Kauf achten?

Wenn man sich einen Wagen ausbauen will, ist in meinen Augen ein Kastenwagen der komplett „nackt“ ist, das Richtige. Jede Art von schon vorhandener Innenverkleidung und Innenausbau ist schwierig umzugestalten. Mein persönlicher Favorit ist der Renault Master L2H2. Die Wagen sind sehr robust und haben eine verzinkte Karosserie. Außerdem finde ich es wichtig, dass man in dem Auto stehen kann. Was bei diesem Modell auch gegeben ist.

Nehmen wir an, ich hätte ein Basisfahrzeug und würde mich an Euch wenden. Was passiert nach der ersten Kontaktaufnahme?

In der Regel bekomme ich Anfragen in der die Leute direkt einen Preis wissen wollen. Diesen genau zu bestimmen ist schwierig, da es sehr viele kleine Details gibt, die entschieden werden müssen und der Preis demzufolge stark variiert. Ich kann aber aus Erfahrungen grob einen Preis nennen, woran der Kunde sich orientieren kann. Wenn danach jedoch noch weiteres Interesse besteht, treffen wir uns bei mir Zuhause bei Kaffee und Kuchen und besprechen Einzelheiten. Dieses Gespräch dauert nie unter zwei Stunden. Bei mir wird kein Van zweimal gebaut. Alles wird ins kleinste Detail individuell auf Kundenwunsch geplant und eingebaut. Bei dem Gespräch kann aber nie schon alles besprochen werden. Oftmals kommen, während ich schon am Van arbeite, weitere Entscheidungen auf die Kunden zu. Und so entsteht und reift nach und nach ein einzigartiger Ausbau.

Mit welchem Budget muss ich mindestens rechnen, wenn durch Euch ein aus meinem VW Bus ein Camper werden soll?

Das kann ich so pauschal nicht sagen. Schon die Entscheidung der Batterie hinsichtlich AGM/Gel oder LiFePo4-Batterien kann einen Preisunterschied von bis zu 850 € machen. Ich arbeite in der Regel zwischen 120 und 250 Arbeitsstunden an einem Komplettausbau. Da ich durch meinen Job in der Bank nicht Vollzeit an den Vans bauen kann, dauert so ein Ausbau schon um die drei Monate. Ich arbeite auch immer nur an einem Van. Kleine Teilausbauten mache ich schon mal parallel, aber eher selten. Ganz grob würde ein Ausbau von einem Sprinter L2H2 mit Dusche und Standheizung ab 23.000 € kosten. Aber wie gesagt, dass kommt immer auf die Wahl der Materialien und die Gestaltung an.

Den ganzen Tag verbringst Du mit Vans, übernachtest Du mittlerweile vielleicht lieber in Hotels?

Nein, ich schlafe schon noch sehr gerne in Vans. Gerade bauen wir uns wieder selber einen Renault Master für eine Griechenland Rundreise aus.

Herzlichen Dank für das nette Gespräch und die damit verbundene Zeit! 

Feuerwehr-Düdo-Camper mit Holzofen - Zur Roomtour

 

Als Amazon-Partner verdient beyondcamping.net an qualifizierten Verkäufen; die Umsätze werden zur Weiterentwicklung der Website verwendet.

facebook logo
instagram logo
twitter logo
whatsapp logo
mail logo

Neueste Beiträge

DIY - Ausziehbare Heckküche im Campervan planen & bauen

Leah Kouseha

November 28, 2021

Technik

Der Eigenbau einer Camperküche inkl. Teileliste für Euch dokumentiert, sodass der Nachbau gelingt, ohne dass Ihr Motivation & Nerven verliert.

Batterie-Computer für Vans & Wohnmobile - lohnt sich das Nachrüsten?

Julian Dietl

November 11, 2021

Technik

Batterie-Computer geben exakt Auskunft über Ladung, Leistung sowie Verbrauch der Versorgerbatterie und sind dennoch in vielen Campern nicht verbaut

Mit der Leitung des Erwin Hymer Museums Bad Waldsee im Gespräch

Axel Gruner

November 04, 2021

Lifestyle

Susanne Hinzen und Markus Böhm schildern, wie sie die Geschichte des mobilen Reisens aus Sicht der Reisenden für Besucher erlebbar machen.

Oft gelesene Beiträge

November 28, 2021

DIY - Ausziehbare Heckküche im Campervan planen & bauen

November 11, 2021

Batterie-Computer für Vans & Wohnmobile - lohnt sich das Nachrüsten?

November 04, 2021

Mit der Leitung des Erwin Hymer Museums Bad Waldsee im Gespräch

October 24, 2021

Kochen im Van oder Wohnmobil – Who´s delicious? beyondcamping.net!

October 16, 2021

Traumhaft stehen mit dem Camper