Lifestyle-Blog

beige grunge Textur zwischen Sektionen

Lifestyle

Mit der Leitung des Erwin Hymer Museums Bad Waldsee im Gespräch

Axel Gruner

November 04, 2021

Lifestyle

Susanne Hinzen und Markus Böhm schildern, wie sie die Geschichte des mobilen Reisens aus Sicht der Reisenden für Besucher erlebbar machen.

Ich freue mich sehr, dass Sie sich die Zeit nehmen, um uns das Erwin Hymer Museum nebst korrespondierenden Veranstaltungen näher zu bringen. 

Das Erwin Hymer Museum steht für die ganze Welt des (auto-)mobilen Reisens. Erläutern Sie bitte denjenigen, die noch nicht hier waren kurz, was Besucher erwartet. 

Die Besucher begeben sich auf Entdeckungsreise durch Zeit und Raum: Sie erleben ferne Länder, Sehnsuchtsorte, Traumrouten und Reisefahrzeuge von der Vergangenheit bis in die Zukunft hautnah. Die über 6.000 qm große interaktive Ausstellung erzählt multimedial die Kultur- und Technikgeschichte des Caravanings und fordert zum Mitreisen auf. Gemeinsam geht die Reise auf den Traumstraßen der Welt zu fernen Zielen. Die Besucher erklimmen den steilen Alpenpass, träumen in der leuchtendgelben Strandmuschel vom Urlaub in Italien, entdecken den abenteuerlichen Hippie-Bus auf dem Weg nach Indien, durchqueren den Orient und die Wüste. Sie tauchen ein in die Abenteuer der Pioniere des Caravanings und reisen auf deren Spuren durch die Geschichte. 

Eine fröhliche Parade von über 80 Fahrzeugen, von Oldtimern bis hin zu Zukunftsstudien; PKW, Caravans, Reisemobile, Motorräder etc. steht entlang der Traumrouten. Die Fahrzeuge, ob seltene Einzelstücke, skurrile Entwicklungen oder typische Vertreter, riesengroß bis winzig klein, versetzen mit ihrer detailreichen Innengestaltung zurück in vergangene Zeiten, erzählen ihre Geschichte(n) und von Träumen und Visionen. 

Erwin Hymer Museum Alpenpass (Foto-Credit: Erwin Hymer Museum)

 

Besuchermagnete sind unsere wechselnden Ausstellungsprogramme und unsere Veranstaltungen rund ums mobile Reisen, wie „Summertime!“ unser Oldtimer-Event bei dem sich die Museumswiese in einen historischen „Campingplatz“ mit wunderschönen Oldtimern, die noch auf den Straßen der Welt unterwegs sind, verwandelt oder „Crazy Camping – Irre Typen!“ mit außergewöhnlichen und einzigartigen Fahrzeugen und Abenteuern.

Oldtimer-Event Summertime 2020 I Wohnwagen Dübener Ei  (Foto-Credit: Erwin Hymer Museum)

 

Während meines Rundgangs fing ein wenig an, Sie, um Ihren Arbeitsplatz inmitten dieser großartigen Fahrzeuge zu beneiden. Wie sind Sie zu Ihrem Traumjob gekommen und welche Tätigkeiten umfasst er konkret?

Susanne Hinzen: Als Museumsdirektorin und geschäftsführender Vorstand der Erwin Hymer Stiftung bin ich für die strategische Ausrichtung und die inhaltliche Entwicklung des Erwin Hymer Museums verantwortlich. Vor meiner Zeit in Bad Waldsee war ich im Bereich Kommunikation und im Museumsmanagement für diverse Museen im Rheinland tätig. Wie kommt man zu einem Museum für mobiles Reisen – ich bin leidenschaftliche „Reisende“ und liebe es, die Welt zu entdecken!

Susanne Hinzen, Museumsdirektorin und geschäftsführender Vorstand der Erwin Hymer Stiftung  (Foto-Credit: Erwin Hymer Museum)

 

Markus Böhm: Oldtimer sind meine große Leidenschaft. Bereits früh habe ich mich daher entschieden, mich auch beruflich in diese Richtung zu orientieren und es gelang mir, u. a. in meinem Studium entsprechende Schwerpunkte setzen und Kontakte in die Branche zu knüpfen. Mein Aufgabengebiet als Sammlungsleiter und stellvertretender Museumsdirektor ist sehr vielfältig und umfasst neben der Verantwortung für die Fahrzeugsammlung auch die Leitung der Museumswerkstatt und des Bereiches Technik.

Markus Böhm, Sammlungsleiter und stellvertretender Museumsdirektor  (Foto-Credit: Erwin Hymer Museum)

 

Wie ich unter anderem an dem weit gereisten VW T1 von Herrn Schultz oder auch so manchem historischen Wohnwagen gesehen habe, vertrauen Ihnen auch Privatpersonen ihre mobilen Schätze als Leihgabe oder gar als Geschenk an. Wie viele Reisefahrzeuge umfasst die Sammlung und gibt es eine mobile Schlafgelegenheit, die Sie unbedingt noch haben müssen?

Weit gereister T1 von Herrn Schultz (Foto-Credit: Erwin Hymer Museum)

 

Die Sammlung der Erwin Hymer Stiftung umfasst aktuell ca. 250 Fahrzeuge (Reisemobile, Wohnanhänger, Campingbusse, PKW und Zweiräder) verschiedenster Baujahre und Hersteller, hinzukommen Reisezubehör und zahlreiche Dokumente.

Mikafa Reisemobil De Luxe (Foto-Credit: Erwin Hymer Museum)

 

Spannend für uns sind Fahrzeuge die Reisegeschichten erlebt haben! Ein schönes, vielleicht sogar ein seltenes Fahrzeug, dass weit gereist ist und dessen Erlebnisse mit Bild- oder Filmmaterial dokumentiert sind, das ist für uns interessant und für unsere Besucher spannend!

Abschließend würde ich noch gerne erfahren, in welchem Fahrzeug Sie Ihre Urlaube verbringen. Oder steht aufgrund von Übersättigung der Hotelaufenthalt an erster Stelle? 

Susanne Hinzen: So vielfältig das Thema Reisen ist, so bin ich auch auf unterschiedlichste Weise unterwegs, je nach Ziel und Reisezeit. Mein persönlicher Camping-Favorit sind die Campervans, angefangen vom Oldtimer bis heute!

Markus Böhm: Das Caravaning ist meine bevorzugte Reiseform. Je nach Reiseziel und -dauer kommt dabei entweder mein moderner Wohnwagen oder mein historisches Fahrzeuggespann, bestehend aus Opel Rekord P1 und Eriba Pan, zum Einsatz.

Herzlichen Dank für den tollen Einblick in die faszinierende Welt der Gentlemen Zigeuner, Wohnautos und des Wohnwagenwanderns.      

 

Buchempfehlung: In der Welt unterwegs: Die Geschichte des Caravanings

Mit dem Wohnzimmer unterwegs: die Welt der Campingfahrzeuge früher und heute

Egal, ob am norwegischen Fjord oder an der Côte d’Azur, in den schottischen Highlands oder am idyllischen Bergsee: Mit Wohnanhänger oder Campervan hat man sein mobiles Zuhause immer dabei. Seit Jahren boomt die Caravaning-Branche, die sich stetig weiterentwickelt und verändert. Die Begeisterung hat inzwischen alle Alters- und Einkommensgruppen erfasst, für fast jeden gibt es ein passendes Angebot.

Doch die historische Entwicklung dieses Megatrends ist nebulös. Christian Steiger und Thomas Wirth blicken hinter die Kulissen der bekannten und etablierten deutschen Wohnwagen- und Wohnmobil-Marken und führen in diesem ebenso unterhaltsamen wie informativen Buch durch die Geschichte des Caravanings.

• Einzigartiges Buch über die ganze Geschichte des Caravanings vom Pferdewagen bis zum Luxusliner
• Alle bekannten deutschen Caravan-Hersteller und ihre Modelle im Überblick
• Die ersten Modelle und moderne Gadgets: Diese Erfindungen und Innovationen machten die Branche zu dem, was sie heute ist
• Faszinierende Bilder von den Anfängen bis heute: Über 300 Fotos von historischen Wohnanhängern, Campingbussen und Wohnmobilen

Das Leben in Wohnwagen und Wohnmobil hat sein angestaubtes Image längst abgestreift – Schlagworte wie Vanlife und Glamping sind der beste Beweis dafür. Aber wer machte das Zuhause auf Rädern populär? Welches war das erste Reisemobil? Und wie nahm das Caravaning nach dem zweiten Weltkrieg wieder Fahrt auf? 

Christian Steiger und Thomas Wirth sind nicht nur erfahrene Motorjournalisten und Automobilhistoriker, sondern auch ausgewiesene Caravaning-Fachleute mit besten Verbindungen in die Branche. Fachkundig und gut recherchiert beleuchten sie alle Hintergründe des mobilen Zuhauses und erwecken ein Stück Automobilgeschichte zum Leben. Das ideale Geschenk für jeden Camper und interessierten Wohnmobilisten! 

Zum Video

Als Amazon-Partner verdient beyondcamping.net an qualifizierten Verkäufen; die Umsätze werden zur Weiterentwicklung der Website verwendet.

facebook logo
instagram logo
twitter logo
whatsapp logo
mail logo

Neueste Beiträge

DIY - Ausziehbare Heckküche im Campervan planen & bauen

Leah Kouseha

November 28, 2021

Technik

Der Eigenbau einer Camperküche inkl. Teileliste für Euch dokumentiert, sodass der Nachbau gelingt, ohne dass Ihr Motivation & Nerven verliert.

Batterie-Computer für Vans & Wohnmobile - lohnt sich das Nachrüsten?

Julian Dietl

November 11, 2021

Technik

Batterie-Computer geben exakt Auskunft über Ladung, Leistung sowie Verbrauch der Versorgerbatterie und sind dennoch in vielen Campern nicht verbaut

Mit der Leitung des Erwin Hymer Museums Bad Waldsee im Gespräch

Axel Gruner

November 04, 2021

Lifestyle

Susanne Hinzen und Markus Böhm schildern, wie sie die Geschichte des mobilen Reisens aus Sicht der Reisenden für Besucher erlebbar machen.

Oft gelesene Beiträge

November 28, 2021

DIY - Ausziehbare Heckküche im Campervan planen & bauen

November 11, 2021

Batterie-Computer für Vans & Wohnmobile - lohnt sich das Nachrüsten?

November 04, 2021

Mit der Leitung des Erwin Hymer Museums Bad Waldsee im Gespräch

October 24, 2021

Kochen im Van oder Wohnmobil – Who´s delicious? beyondcamping.net!

October 16, 2021

Traumhaft stehen mit dem Camper